creadienstag – 03.11.2015

Hallo meine Lieben,

den 200. CREADIENSTAG möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!

Herzlichen Dank für die viele Mühe und die Organisation, die ein Linkparty so mit sich bringt.

Mit ist in den letzten Wochen nach ‚Frühjahrsputz‘, es wird geräumt und ausgemistet und zwar in allen Bereichen.

Ich liebe es Mode-Schmuck einzukaufen, obwohl ich mittlerweile nicht mehr so die Schmuck-Trägerin bin. Das liegt zum einen oft an den fehlenden Gelegenheiten, zum anderen an dem Chaos in meinen Beständen. Und wenn dann noch die kleine Lotta mir Ketten und Ohrringe regelrecht vom Leib reißt, da bleibe ich lieber bei meinen dezenten Echtschmuckstücken.

Zurück zum Chaos, das wollte ich ja bändigen. Ich besitze mehrere Schmuckschatullen, die stehen im Schrank damit das Tochterkind nicht darin stöbert, noch nicht. Der Faulpelz in mir sträubt sich dagegen den Schrank zu öffnen, Schmuck zu suchen, anzuziehen und die Schatullen wieder zu verstauen. Nach dem Tragen das ganze nochmal. Meine ‚Neuzugänge‘ habe ich deshalb kurzerhand auf einer Kommode im Schlafzimmer gesammelt, also Chaos.

Irgendwann habe ich einen Bilderrahmen im Barock-Stil gekauft und hatte bisher keine Verwendung dafür. Jetzt kam mir aber spontan eine Idee, angeregt von den vielen Pinterest-Ideen:

DIY-Schmuckständer

Und hier meine DIY-Anleitung:

(leider habe ich vergessen zwischendrin Bilder zu machen)

Einen Bilderrahmen auswählen.

Bilderrahmen öffnen, Glas-/Plastikscheibe entnehmen und in der Stoffrestekiste ein geeignetes Stück Stoff in entsprechender Größe suchen und ggfs. noch etwas zuschneiden

Ich habe einen grauen, etwas festeren, Jersey ausgesucht. Als Füllmaterial habe ich ein Stück von meiner alten Bügelbrettschaumstoffauflage benutzt. Diese habe ich ebenfalls in entsprechender Größe zugeschnitten.

Stoff und auch Füllmaterial etwas größer als die Scheibe zuschneiden, also so dass ein Rand übersteht.

Dann habe ich Stoff und Schaumstoff vor die Scheibe gelegt und alles wieder in den Bilderrahmen eingesetzt. Kurz die korrekte Lage von Stoff und Schaumstoff überprüft, Bilderrahmen verriegelt und aufgestellt.

Meinen Schmuck habe ich mit Stecknadeln festgepinnt, diese sind wirklich nur für Deko-Zwecke geeignet und nicht zum Nähen.

Alles in allem waren es wahrscheinlich gerade mal 5 Minuten Bastelzeit und davon habe ich für die Stoffauswahl am längsten benötigt 😉

Eine gute Zeit wünscht euch

Mamma Mia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s