Archiv der Kategorie: Rund um die Küche

creadienstag – 22.12.2015

Hallo meine Lieben,

heute ein verspäteter Creadienstag:

heute lud eine Freundin zum ‚traditionellen‘ Mutter-Kind-Weihnachts-Frühstück ein.

Die Kinder spielen trotz unterschiedlichen Alters, mittlerweile haben wir eine Spanne von mehr als 7 Jahren zwischen dem ältesten und dem jüngsten Kind, zusammen. Die Mamas frühstücken, quatschen und beschäftigen abwechselnd oder auch gleichzeitig die Kinder.

Dann tauschen wir Mamas heimlich die Weihnachtsgeschenke für die Kinder aus. Und für die Damen habe ich dieses Jahr unter anderem etwas selbstgemachtes verschenkt:

Cookie+Likör.jpg

Apfel-Zimt-Likör und eine Cookie-Backmischung im Glas.

Cookie-Backmischung.jpg

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

P.S.: Das war mein 200. Blogbeitrag 🙂

 

Ich esse meine Suppe … gerne!

Hallo meine Lieben,

endlich mal ein Rezept von mir für euch, welches die kleine Lotta gerne mag.

Unsere kleine Maus lässt sich mit dem Zahnen sehr lange Zeit. Mit ihren knapp 15 Monaten hat sie gerade mal 4 Zähne und die nächsten kommen jetzt aber direkt nach. Deshalb war essen vom Tisch lange Zeit für sie uninteressant, auch wenn wir das immer wieder versucht haben.

Mittlerweile bekommt sie keinen Brei mehr und nur noch abends eine Milchflasche und wir kommen ganz gut damit aus.

Diese Suppe mag unsere kleine Maus sehr gerne, es ist eine Graupensuppe.

Graupensuppe

Hier für euch mal das Rezept für die ‚einfache Version‘, das Originalrezept ist mit Suppenfleisch und erfordert eine stundenlange Kochzeit, das ist also die schnelle Version 🙂

Ihr braucht:

– 1 Suppengrün

– 4 bis 6 Kartoffeln (je nach Größe)

– 1 Packung Graupen grob

– Bouillon

Und los geht’s: das Suppengrün putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden, ebenso die Kartoffeln. Das vorbereite Suppengrün und die Kartoffeln zusammen in einen Topf mit heißem Fett geben, ich benutze gerne diese Flaschen mit der flüssigen ‚Butter‘. Kurz anbraten und dann das Bouillon hinzu. Ich benutze gerne dieses glibberige Rinderbouillon , bei 2 Stück davon kommt ein Liter Wasser hinzu.  Und direkt die Graupen mit reingeben und alles einmal aufkochen.

Das ganze darf dann ca. eine halbe Stunde auf dem Herd köcheln.

Guten Appetit!

Eine gute Zeit wünscht euch

Mamma Mia

P.S.: Ein Bild von der fertigen Suppe kann ich euch noch nicht zeigen … die steht noch auf dem Herd 🙂