Schlagwort-Archive: Stoffabbau

Freutag – 27.05.2016

Hallo meine Lieben,

mein Freutag heute:

In der KiTa war heute Brückentag, also geschlossen, und meine Mama hat relativ spontan die kleine Lotta und ihre Cousine zu sich genommen und ich hatte einen ‚freien‘ Tag.

Neben Haushalt und anderen Erledigungen wollte ich meiner Mama aber noch eine Freude bereiten und habe ihr eine Danii von Schnittgeflüster genäht.

Danii_Mama.jpg

Meine vom letzen Jahr habe ich ihr vererbt, bei mir war es eine Schrankleiche. Zusätzlich hat sie aber noch ein Bündchen als Saumabschluss bekommen. Der Stoff war noch von meinem Lenipepunkt Overall vom letzten Sommer übrig.

Die Zeit war zum Schluss etwas knapp und die Fadenraupen muss sie sich jetzt selbst verarbeiten 😉

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

Advertisements

creadienstag – 05.04.2016

Hallo meine Lieben,

ich hoffe, daß wir jetzt alle Winterkrankheiten vertrieben haben und ich endlich wieder mal in mein Nähzimmer verschwinden kann. Und soziale Kontakte wären auch mal wieder schön 😉

Während andere Kreative Köpfe beim CREADIENSTAG den Frühling herbeisehnen, beschäftige ich mich weiter mit Winteraccecoires:

DSC01382.JPG

Die kleine Lotta wünscht sich einen Wollschal den sie selbst verknoten kann … ‚wie dein Schal, Mama‘. Damit das klappt stricke ich ihr einen Schal mit Eingriffsschlitz (nennt man das so), wo sie ein Ende dann durchstecken kann. Da ich nicht so die beste Strickerin bin, habe ich lieber jetzt schon mal angefangen. Eine Mütze würde ich auch gerne aus der Wolle stricken. Strickmuster habe ich mir schon gesucht und nach dem Schal geht es damit weiter. Stricken kann man mal zwischendurch immer wieder ein paar Reihen, das finde ich ganz praktisch!

Ansonsten habe ich gestern begonnen meine angefangenen Projekte, UFO’s, abzuarbeiten. Eins ist fertig geworden:

DSC01384.JPG

Ein Jerseyshirt aus der Ottobre 04/2015 (?) ‚Animal Prints‘. An der Stoffauswahl kann man erkennen, daß es schon einige Zeit hier liegt. Eigentlich sollte es ein Alltagsshirt werden. Aber die kleine Lotta hat es direkt zum Schlafanzug erklärt. Also folgt dann jetzt auch noch eine Hose dazu.

Dann liegt momentan auch noch eine angefangene ‚Frau Alma‘ aus frühlingshaftem Viskosejersey hier angefangen herum. Das wird als nächstes erledigt.

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

P.S.: Der Beitrag sollte gestern schon online gehen …. da ist wohl etwas schief gelaufen, sorry!

 

 

creadienstag – 26.01.2016

Hallo meine Lieben,

mein heutiger creadienstag:

eine Chris-Beanie für den Sohn einer Freundin …

Chris3.jpg

eine Scherenaufbewahrung von tragmal für eine Freundin …

Scherenaufbewahrung.jpg

eine Ohrenklappenmütze nach dem Freebook von Schnabelina …

Ohrenklappenmütze.jpg

und dann mal noch Schnittmuster-Puzzle zusammenkleben für das aktuelle Probenähen von Rockerbuben, das Ergebnis ist auch nicht für mich, sondern für die kleine Lotta.

Teaser RB.jpg

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

RUMS – 14.01.2016

 

Hallo meine Lieben,

das Jahr 2016 ist schon fast zwei Wochen ‚alt‘ und ich komme mal wieder zu gar nix.

Mit Erschrecken habe ich festgestellt, daß Fastnacht dieses Jahr bereits Anfang Februar ist und ich somit wenig Zeit habe den Kostüm-Wunsch der kleinen Lotta  zu erfüllen.

Um mein Näh-Gleichgewicht herzustellen habe ich zwischendrin für mich ein Partykleid-Shirt nach dem Tutorial von leni.pepunkt genäht. Der gemusterte (Schlangenprint?) Stoff war ein Reststück und hat sich wunderbar mit dem unifarbenen, etwas festeren Baumwolljersey aus meinem Bestand ergänzt. Ich habe versucht die komplette Höhe des Stoffes auszunutzen, dabei aber nicht bedacht, daß die Passen unterschiedlich sind. Na ja, dann war das Rückenteil deutlich länger. Die Restekiste wollte ich nicht mit einem minimalistischen Stoffstreifen vergrößern und dann kam mir die Idee ein VoKuHiLa-Shirt daraus zu machen … das muss so!

Partykleid-Shirt vorne 14.01.2016

(weitere Bilder folgen … die Technik will nicht … grrrr.)

Ganz fertig ist es noch nicht, der Druckknopf fehlt noch. Aber: mein Kamera-Fernauslöser ist schon seit ein paar Tagen da und heute kam endlich das lang erwartete Kamera-Stativ. Und das wollte ich ausprobieren!

Perfekt ist sicherlich anders, aber es musste gaaaanz schnell gehen. Und ihr kennt das ja, wenn etwas unbedingt ausprobiert werden muss 😉 Da muss ich wohla die nächste Zeit viel üben.

Trotzdem habe ich heute schon bei RUMS vorbeigeschaut …. Und ihr so?

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

MMM-Weihnachtskleid Sew Along Teil 3

Hallo meine Lieben,

fast hätte ich Teil 3 des MMM Weihnachtskleid Sew Along verpasst, oh je!

Logo 2015 bb5

06.12.2015 Teil 3
– Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.
– Nichts passt. Der Schnitt nicht zu mir, der Stoff nicht zum Schnitt. Hilfe!!!
– Ach, alles nicht so schlimm. Weihnachten hat 3 Tage, ich nähe jetzt das 2. Kleid.

Also, da finde ich mich nicht wieder 😉 Zum einen nähe ich ja kein Probemodell, zum anderen finde ich, daß Stoff, Schnitt und ich ein gutes Gespann sind. Weihnachsten hat tatsächlich drei Tage und paralell versuche ein weiteres Kleid zu nähen. Wird ein Jerseykleid, aber nicht speziell für Weihnachten, deshalb auch nicht schlimm, wenn es nicht fertig wird.

Mein Zwischenstand:

Eigentlich könnte ich schon fertig sein, aber die fiesen Erkältungswellen legen unser Familienleben lahm und kürzen meine Nähzeit extrem. Aber ich liege gut in der Zeit und das beruhigt mich.

DSC01256

(Hier kommen die Bilder hin, wenn es denn endlich mal funktioniert …. grrr!)

DSC01257.JPG

Die Arme sind zugeschnitten und noch nicht eingesetzt, die Seitennähte und die Schlitze sind noch zu nähen und der Saum .

Ich denke, dass ich diese Woche noch fertig werde und ann mal nach einem passenden Blazer oder einer Strickjacke in meinem Kleiderschrank Ausschau halte, ansonsten habe ich ja noch ein bisserl Zeit mir was zu nähen. Und ein zweites ‚Weihnachtskleid‘ für mich habe ich ja auch noch in Arbeit und ein Kleidchen für die kleine Lotta …. ui, doch noch viel zu tun 😉

Ich entspanne jetzt erstmal bei den anderen Teilnehmern ….

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

Creadienstag – 17.11.2015

Hallo zusammen,

unser diesjähriges Geburtstagsoutfit:

Geb-Outfit.jpg

Alle Sm sind aus der Ottobre Kids 04/2015, Nummer und Name muss ich euch nochmal raussuchen 😉

Und das hat die Oma geschenkt und die Mama, dank der vielen Inspirationen im Netz und beim creadienstag, etwas aufgehübscht:

Küche

Küche_1

Eine gute Zeit wünscht

Mamma Mia

creadienstag – 03.11.2015

Hallo meine Lieben,

den 200. CREADIENSTAG möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!

Herzlichen Dank für die viele Mühe und die Organisation, die ein Linkparty so mit sich bringt.

Mit ist in den letzten Wochen nach ‚Frühjahrsputz‘, es wird geräumt und ausgemistet und zwar in allen Bereichen.

Ich liebe es Mode-Schmuck einzukaufen, obwohl ich mittlerweile nicht mehr so die Schmuck-Trägerin bin. Das liegt zum einen oft an den fehlenden Gelegenheiten, zum anderen an dem Chaos in meinen Beständen. Und wenn dann noch die kleine Lotta mir Ketten und Ohrringe regelrecht vom Leib reißt, da bleibe ich lieber bei meinen dezenten Echtschmuckstücken.

Zurück zum Chaos, das wollte ich ja bändigen. Ich besitze mehrere Schmuckschatullen, die stehen im Schrank damit das Tochterkind nicht darin stöbert, noch nicht. Der Faulpelz in mir sträubt sich dagegen den Schrank zu öffnen, Schmuck zu suchen, anzuziehen und die Schatullen wieder zu verstauen. Nach dem Tragen das ganze nochmal. Meine ‚Neuzugänge‘ habe ich deshalb kurzerhand auf einer Kommode im Schlafzimmer gesammelt, also Chaos.

Irgendwann habe ich einen Bilderrahmen im Barock-Stil gekauft und hatte bisher keine Verwendung dafür. Jetzt kam mir aber spontan eine Idee, angeregt von den vielen Pinterest-Ideen:

DIY-Schmuckständer

Und hier meine DIY-Anleitung:

(leider habe ich vergessen zwischendrin Bilder zu machen)

Einen Bilderrahmen auswählen.

Bilderrahmen öffnen, Glas-/Plastikscheibe entnehmen und in der Stoffrestekiste ein geeignetes Stück Stoff in entsprechender Größe suchen und ggfs. noch etwas zuschneiden

Ich habe einen grauen, etwas festeren, Jersey ausgesucht. Als Füllmaterial habe ich ein Stück von meiner alten Bügelbrettschaumstoffauflage benutzt. Diese habe ich ebenfalls in entsprechender Größe zugeschnitten.

Stoff und auch Füllmaterial etwas größer als die Scheibe zuschneiden, also so dass ein Rand übersteht.

Dann habe ich Stoff und Schaumstoff vor die Scheibe gelegt und alles wieder in den Bilderrahmen eingesetzt. Kurz die korrekte Lage von Stoff und Schaumstoff überprüft, Bilderrahmen verriegelt und aufgestellt.

Meinen Schmuck habe ich mit Stecknadeln festgepinnt, diese sind wirklich nur für Deko-Zwecke geeignet und nicht zum Nähen.

Alles in allem waren es wahrscheinlich gerade mal 5 Minuten Bastelzeit und davon habe ich für die Stoffauswahl am längsten benötigt 😉

Eine gute Zeit wünscht euch

Mamma Mia